Sitelogo
Programm
Rückschau
10 Jahre Entheovision
Das Team
Sponsoren
Unterkunft
Anfahrt
Presse
Plakat
Spenden für Schuldes & Shulgin

Sie sind hier: Rückschau > Referenten > Entheovision 3

Di, 9.3.2021

EV 4 - 2007
dummy
EV 3 - 2006
dummy
EV 2 - 2004
dummy
EV 1 - 2003
dummy
Referenten
dummy
Entheovision 1
dummy
Entheovision 2
dummy
Entheovision 3
dummy
Entheovision 4
dummy
dummy



Royal Queen Seeds - Seedshop

© 2003-2013
Entheovision
Veranstaltungs
Limited

 

Jonathan Ott

Jonathan Ott

Jonathan Ott


ist als Autor, Herausgeber, Lektor und Experte nahezu jeden Aspekts entheogener Botanik, Chemie, Pharmakologie, Kultur und Geschichte bekannt und erfolgreich. Der Begriff Entheogen selbst ist wohl am ehesten mit ihm verknüpft, da er dem Gremium angehörte, welches diesen Begriff ins Leben rief. Durch die konsequente Verwendung dieses Begriffes in seinen Büchern konnte er ihn gegenüber anderen eher klinisch bezogenen Bezeichnungen für psychoaktive Pflanzen und Substanzen durchsetzen.
Seine Schriften wurden unter anderem veröffentlicht in Harvard Botanical Museum Leaflets, Curare, Eleusis, The Entheogen Law Reporter, The Entheogen Review, Head, High Times, Integration, Lloydia, dem Journal of Cognitive Liberties, dem Journal of Psychedelic Drugs, dem Journal of Psychoactive Drugs, dem MAPS Bulletin, The Sacred Mushroom Seaker (Ed. T.J. Riedlinger), und anderen Publicationen. Er ist Co-Autor - mit Giorgio Samorini - der zweisprachigen Publikation Eleusis: Journal of Psychoactive Plants & Compounds. Eines seiner bekanntesten Werke dürfte "Pharmacotheon: Entheogenic drugs, their plant sources and history" sein.

Neben seiner Tätigkeit als Autor und Herausgeber war Ott in den letzten mehr als 25 Jahren an der Organisation verschiedener Kongresse und Seminare zum Thema "Entheogene" beteiligt.

Maximilian Plenert
Maximilian Plenert


hat als Politiker seine Heimat bei Bündnis'90/Die Grünen und engagiert sich dort intensiv im Bereich Drogenpolitik. Derzeit kämpft er in verschiedenen Ausprägungen an folgenden Fronten:
- als Vorsitzender des AK Drogen der GJ Hessen sowie deren drogenpolitischer Sprecher
- als Mitglied im Fachforum Drogen des GJ Bundesverband
- als Mitglied im Bundesnetzwerk Drogenpolitik bei Bündnis’90 / Die Grünen

Dr. Torsten Passie

Dr. Torsten Passie

Dr. Torsten Passie

Studium der Philosophie, Soziologie (M.A.) und Medizin (Dr. med.) an der Universität Hannover und Medizinischen Hochschule Hannover. Doktorarbeit über existenzphilosophische Herangehensweisen in der Psychiatrie. Magisterarbeit über "Kontinuität und Wandel der Bedingungen von Partnerschaftsanbahnung und Partnerwahl zwischen Tradition und Moderne". Tätigkeit in der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich und der Praxis Professor Hanscarl Leuner in Göttingen. Seit zwei Jahrzehnten besonderes Interesse an phänomenologischer Psychologie, existenzphilosophischen Fragestellungen, Psychotherapie, Bewusstseinsforschung, veränderten Bewusstseinszuständen sowie der Forschung und therapeutischer Arbeit mit verschiedenen bewusstseinsverändernden Techniken, insbesondere auch mit halluzinogenen / entaktogenen Substanzen. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen: Phänomenologische Psychiatrie, Veränderte Bewußtseinszustände, Psycholytische Therapie und Schamanismus. Derzeit arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Psychiater an der Medizinischen Hochschule Hannover.

Jan Weinhold

Jan Weinhold

Jan Weinhold


Dipl.-Psych. Jan Weinhold ist seit Herbst 2002 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im RISA-Projekt beschäftigt. Seine Interessen liegen neben der Erforschung des menschlichen Bewusstseins (Psychoaktiva, Träume, Trance) in der Verknüpfung von Methoden und Ergebnissen aus Natur- und Geisteswissenschaften. In seiner Doktorarbeit behandelt behandelt er Besonderheiten des Gebrauchs psychoaktiver Substanzen bei Ärzten, Psychologinnen und Psychotherapeuten.

Wolfgang Sterneck

Wolfgang Sterneck setzt sich in unterschiedlichen Bereichen theoretisch und praktisch mit "Music, Mind & Politics" auseinander. Er leitet unter anderem "Alice - The Drug- and Culture-Project", das Cybertribe-Archiv und den KomistA-Verlag. Zudem ist er an der Organisation vielfältiger soziokultureller Events beteiligt.

Zu seinen Buchveröffentlichungen gehören:

  • Cybertribe-Visionen

  • Der Kampf um die Träume - Musik und Gesellschaft

  • Erotika - Drogen und Sexualität

  • Psychedelika - Kultur, Vision und Kritik

  • Stille, Bewusstsein und  Veränderung (mit John Cage)

  • Tanzende Sterne - Party, Tribes und Widerstand


Links:
http://www.sterneck.net
http://www.alice-project.de

Dr. Joachim Eul

Dr. Joachim Eul

Dr. Joachim Eul


ist Mykologe und Biochemiker. Er ist Mitgründer der AG Drogen Berlin. Zusammen mit BDK--Delegierten aus München hat er die Forderung nach Gleichstellung von Hanf mit Alkohol und Tabak im B.T.-Wahlprogramm der Grünen von 1994 durchgesetzt. Mehrere wissenschaftliche Artikel und eine Dissertation zum Thema Fruchtkörperbildung und zum Stoffwechsel von Pilzen wurden von ihm verfasst. Während einiger Südostasienreisen sammelte er unterschiedliche psychoaktive Pilzspezies und schickte sie zur genaueren Art- und Inhaltsstoffbestimmung an verschiedene europäische wissenschaftliche Institute (u.a. in Baarn/Holland).
Tibor Harrach

Tibor Harrach

Tibor Harrach


Tibor Harrach studierte an der Philipps Universität Marburg Pharmazie, dann folgte eine mehrjährige Tätigkeit in der Pharmaproduktion und Qualitätskontrolle bei der Bayer AG in Leverkusen und derzeit widmet sich Harrach der Forschung und Lehre im Bereich Biochemie und pharmazeutischen Chemie an der Freien Universität in Berlin. Als langjähriges Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Drogen (LAG-Drogen) von Bündnis 90/Die Grünen in Berlin und Vorstandsmitglied von Eve und Rave e.V. Berlin publizierte er mehrere Artikel zum Thema Ecstasy und anderen Partydrogen und hält Vorträge zum Thema HIV-Medikamente und ihre Wechselwirkungen mit diversen Partydrogen.

Jochen Gartz

Foto: Dr. Claudia Müller-Ebeling

Jochen Gartz


Jochen Gartz, geboren 1953 in Mansfeld studierte Chemie, war danach im Hochschulbereich als wissenschaftlicher Assistent tätig. Dr. Gartz Betrieb Industrieforschung (Synthese und Analyse von Arzneistoffen) und wandte sich Anfang der 80er Jahre, inspiriert durch mehrere ungewollte psychotrope Intoxikationen im Berliner Raum, dem Studium von Inhaltsstoffen höherer Pilze zu. Zahlreiche Veröffentlichungen zum Nachweis von Indolalkaloiden in verschiedenen Pilzarten, u.a. in "Planta Medica", dem "Tintling" und der "Zeitschrift für Mykologie" u.v.a. Autor der Bücher "Narrenschwämme", "Halluzinogene in historischen Schriften", "Salvia divinorum - Die Wahrsagesalbei", "Halluzinogene im "Sozialismus" und anderer.

Dr. Claudia Müller-Ebeling

Dr. Claudia Müller-Ebeling

Claudia Müller-Ebeling


Dr. Claudia Müller-Ebeling, geb. 1956, studierte in Freiburg, Hamburg, Paris und Florenz
Kunstgeschichte, Ethnologie und Literaturwissenschaft. Promovierte über ein Thema visionärer Malerei und unternahm Studienreisen zur Erforschung des Heilpflanzenwissens und -gebrauchs nach Guadeloupe (Karibik) und auf die Seychellen. Bei der Erforschung des Schamanismus in Korea, im Amazonasgebiet Perus und vor allem in Nepal, galt ihr besonderes Augenmerk den elementaren Prinzipien schamanischer Kunst.

Claudia Müller-Ebeling arbeitete als Kunsthistorikerin in Hamburger Museen, als Chefredakteurin von DAO, (einem Magazin für fernöstliche Lebenskünste) und publizierte Artikel und Buchbeiträge. Ko-Autorin (mit Christian Rätsch) von "Hexenmedizin" (AT, Aarau 1998), "Schamanismus und Tantra in Nepal" (AT, 2000) und "Lexikon der Liebesmittel" (AT, 2003). Beiratsmitglied des Europäischen Collegiums für Bewußtseinsstudien (ECBS). Lebt als freischaffende Wissenschaftlerin, Referentin und Autorin in Hamburg.

Werner Pieper

Foto: Dr. Claudia Müller-Ebeling

Werner Pieper

Der MedienXperiMentor Werner Pieper lebt im Odenwald und ist Gründer des MedienXperimente-Verlages und der DrogenRechtsHilfe "Grüne Hilfe". Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Zeitschriften, Bücher ("Die Geschichte des O.", "Nazis on Speed", "Willkommen" u.v.a.), CDs, Kassetten, Non-Books und Pamphlete ("DopePollution", Kurt Beringer und die Heidelberger Drogenforschung" ...).

Hans Georg Schaaf

Hans-Georg Schaaf

Hans-Georg Schaaf
 
dummy
dummy
EntheoBlog
dummy
dummy
Impressum
dummy
Datenschutz





Zamnesia
Smartshop &
Headshop &
Seedshop

Azarius
Smartshop &
Headshop

Vaporizer Markt
Alles für die
Aromatherapie

dummy

Datenschutz:
Personenbezogene Daten werden ausschließlich bei Bestellungen zur Abwicklung der Bestellung erhoben. Es werden ausschließlich jene Daten erhoben und gespeichert, die der Käufer im Bestellprozess aktiv mitteilt. Auf dem Server werden keine IP-Adressen von Besuchern gespeichtert. Diese Website verwendet keine Cookies. Diese Website bindet keinerlei externe Quellen ein. Anonyme oder pseudonyme Einkäufe sind möglich. Weitere Produkte können in unserem Shop erworben werden.